ASKAGUARU

Das Projekt Beratung mit Kaingang und Guarani im Becken des Uruguai Flusses (Askaguaru) wirkt mit den Indigenen Völkern Kaingang und Guarani, in den Gebieten des Hochlandes im Nordwesten von Rio Grande do Sul und im Westen von Santa Catarina. Guarani und Kaingang bilden die zweit- und drittgrösste indigene Bevölkerung in Brasilien. Sie sind traditionelle Besiedler des Bioms “Mata Atlântica” (Atlantischer Wald). Die Aktivitäten liegen im Bereich der Garantie des Rechtes auf Land und Territorialität, schulische Erziehung, Gesundheit und Selbstorganisierung. Die Aktivitäten zur Förderung des interkulturellen und interreligiösen Dialogs, fokussieren die allgemeine Gesellschaft, geben aber den Instanzen und Arbeitsabteilungen der EKLBB den Vorrang, im Gebiet der Synoden (Kirchenregionen) Noroeste Riograndense, Uruguai und Planalto Riograndense.